Anne Philippe de Caylus. Lombardische Landschaft mit vieltürmiger Stadt. Rad.

99,00 

auf Lager, Lieferzeit: 1-3 Werktage*

Vorrätig

Beschreibung

Anne Claude Philippe de Caylus (1692, Paris – 1765, Paris). Lombardische Landschaft mit vieltürmiger Stadt. Radierung auf Papier.

Beschreibung:
Radierung auf Papier

Links unten in der Druckplatte bezeichnet: “Ecole Lombardo”, mittig: “Cab du Roy”, rechts signiert: “C. Sculp”.

Größe / Size:
Darstellung: 25,4 x 40,3 cm. 25,4 x 40,3 cm.

Größe / Size:
Darstellung: 25,4 x 40,3 cm. 25,4 x 40,3 cm.

Zustand:
Guter Zustand. Rechts unten sind gelbbraune Fettflecken sichtbar. Stellenweise sind kleinteilige, wohl druckbedingte, Unregelmäßigkeiten des Farbauftrages sichtbar.

Weitere Beschreibung:
Anne Claud Philippe war ein französischer Graf mit Wurzeln im Hochadel von Frankreich und gilt als ein früher Antiquar und Kunstsammler. Seine Karriere zunächst mit einer militärischen Laufbahn beginnend, wandte der Comte de Caylus sich bald den musischen Bereichen des Lebens zu. Auf einer Grand Tour bereiste er die Niederlande, Großbritannien, Italien und Kleinasien und lernte dabei Literatur und Kunst kennen. Sein besonderes Interesse galt der Antike und ihrer Bildenden Kunst, aber auch für spätere Kunstepochen entwickelte er bald eine von vielen bewunderte Kennerschaft und widmete sich auch der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit der Kunst.
Zu Beginn des 18. Jahrhunderts war Anne Claude Philippe auch selbst als Künstler tätig und gehörte zum engeren Kreis um den Rokokomaler Antoine Watteau (1684-1721) und den französischen Bankier und Kunstsammler Pierre Crozat (um 1661-1740). In dessen Sammlung sowie in den königlichen Kunstsammlungen studierte er vor allem italienische Meisterzeichnungen und Druckgrafiken der vorhergehenden zwei Jahrhunderte. Viele davon griff er auf, um sie selbst – oder unter zusätzlicher Überarbeitung von professionellen Radierern – für den Bestandskatalog Recueil Crozat aufzuarbeiten und in Radierungen umzusetzen. Auch das vorliegende Blatt stammt aus dieser Bearbeitung, die ab etwa 1723 einsetzte.

Das skizzenhafte Landschaftsbild bietet eine ungewöhnliche und fesselnde Perspektive. Von einer kleinen Erhöhung am hügeligen Ufer eines breiten Meereszuflusses blickt der Bertachter durch die nah im Vordergrund stehenden Bäume und Astgerippe auf die dahinterliegende Landschaft. Dort erhebt sich vor einem gezackten Hügelkamm eine vieltürmige norditaliensiche Hafenstadt. Von links nähert sich ein kleines Segelboot.



English Version:

Anne Claude Philippe de Caylus (1692, Paris – 1765, Paris). Lombard landscape with multi-towered city. Etching on paper.Description:


Etching on paper

Left inscribed at the bottom of the printing plate: “Ecole Lombardo”, in the middle: “Cab du Roy”, signed on the right: “C. Sculp”.

Size:
Display: 25.4 x 40.3 cm. 25.4 x 40.3 cm.

Size:
Display: 25.4 x 40.3 cm. 25.4 x 40.3 cm.

State:
Good condition. Yellow-brown grease spots are visible at lower right. Here and there small irregularities of the ink application, probably due to printing, are visible.

Further description:
Anne Claud Philippe was a French count with roots in the high nobility of France and is considered as an early antiquarian and art collector. Starting his career initially with a military career, the Comte de Caylus soon turned to the artistic areas of life. On a Grand Tour he visited the Netherlands, Great Britain, Italy and Asia Minor and got to know literature and art. He was particularly interested in antiquity and its visual arts, but also for later art epochs he soon developed a connoisseurship admired by many and also devoted himself to the scientific examination of art.At the beginning of the 18th century Anne Claude Philippe was also active as an artist herself and belonged to the inner circle around the rococomaler Antoine Watteau (1684-1721) and the French banker and art collector Pierre Crozat (about 1661-1740). In his collection and in the royal art collections he studied mainly Italian master drawings and prints of the previous two centuries. He picked up many of them in order to process them himself – or with the additional revision of professional etchers – for the inventory catalogue Recueil Crozat and convert them into etchings. The present Sheet: also comes from this arrangement, which began around 1723.

The sketchy landscape offers an unusual and captivating perspective. From a small elevation on the hilly bank of a broad sea tributary, the Bertachter overlooks the landscape behind through the trees and branches standing close to the foreground. A multi-towered northern Italian port city rises up in front of a jagged ridge of hills. A small sailing boat approaches from the left.

Zusätzliche Information

Produkt Besonderheiten

Zeitraum
Technik
Thema
Material
Eigenschaften